Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und den bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie auf "Cookies aktivieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für diesen Zweck verwendet werden.

Magazin

Reisetipps für Menschen mit Beeinträchtigung

Eine Vielzahl von spezialisierten Reiseveranstaltern bietet Menschen mit Beeinträchtigung zahlreiche Hilfestellungen und Informationen, damit sie ihren Urlaub so angenehm wie möglich gestalten können.

Ob kurze oder lange Strecken im In- oder Ausland, die Reisenden werden bestmöglich mit allen notwendigen Hilfsmitteln und Materialien versorgt.
Für Menschen mit Beeinträchtigung ist es sehr wichtig, vor Antritt der Reise eine Reisecheckliste zu erstellen und sich über u.a. Reiseunterlagen, Reisebegleitung, Behindertenparkplätze, Mobilitäts-Service am Flughafen, Fluggesellschaft, Hotelunterkunft, barrierefreie Mietwagen, Hilfsmittel und Ausflugsmöglichkeiten am Urlaubsort etc. beraten zu lassen. Hierzu möchten wir unseren Nutzern deshalb ein paar wertvolle Tipps und Ratschläge mitgeben, wie Sie sich sorgfältig auf Ihr nächstes Reiseziel vorbereiten können und Ihnen somit den Start in die Ferienzeit ohne Sorgen gelingt.

Reisecheckliste:

Jeder Mensch mit oder ohne Beeinträchtigung benötigt eine Reisescheckliste, um eine erholsame Zeit und einen angenehmen Urlaub zu erleben und bereits stressfrei in selbigen zu starten. Zu einer solchen Checkliste gehören u.a.

  • Reisepass und Visum, falls nötig
  • Führerschein, Krankenversicherungskarte sowie Geldkarte
  • Bargeldwechsel in Fremdwährung
  • Notfallnummernliste und Adresse der deutschen Botschaft
  • ärztliche Unterlagen sowie die notwendigen Medikamente für die Reise

Um die folgenden, weiteren Themen sollten sich Menschen mit Beeinträchtigung außerdem vor Reiseantritt ebenfalls unbedingt kümmern:

Behindertenparkplätze

An Flughäfen sind mehrere reservierte Parkplätze für Menschen mit eingeschränkter Mobilität zu finden. Eine Übersicht über Behindertenparkplätze bietet das Online-Portal „parkplatzvergleich“. Ein Blick auf das Portal vor Reiseantritt lohnt sich, um direkt den richtigen Bereich am Flughafen anzusteuern.

Mobilitäts-Service am Flughafen

Passagiere mit eingeschränkter Mobilität müssen sich mindestens 48 Stunden vor Abflug bei ihrem Reiseveranstalter oder der Fluggesellschaft anmelden, damit der zuständige Betreuungsservice rechtzeitig involviert wird. Dieser Service stellt Ihnen diverse Leistungen zur Verfügung, dazu gehören u.a. Begleitung bei Ankunft, Abflug und während des Transits, Unterstützung bei Sicherheitskontrollen sowie Begleitung zu öffentlichen Verkehrsmittel. Eine Übersicht der Mobilitäts-Services an verschiedenen Flughäfen in Deutschland sind in der untenstehenden Tabelle zu finden. 

Mobilitäts-Service

Berlin Schönefeld

Berlin Tegel

Hamburg                

München

Stuttgart

Reiseassistenz

Eine Vielzahl von Reiseveranstaltern schulen und vermitteln Reiseassistenten an Reisende mit Beeinträchtigung. Je nach Bedarf und Wunsch wird eine Reisebegleitung für Urlaubsreisende vorab organisiert und Ihnen für Ihren Aufenthalt am Urlaubsort zur Verfügung gestellt. Die kompletten Reisekosten Ihrer Begleitperson werden dabei von Ihnen selbst übernommen.
Von der Abreise bis zum Urlaubsende ermöglichen Ihnen Ihre Betreuer über verschiedene Orientierungshilfen sowie permanente Erklärungen eine wunderbare und entspannte Urlaubsstimmung.

Reiseassistenz als Eins zu Eins-Betreuung

Bei der Eins-zu-Eins-Betreuung ist es erforderlich, Ihre Begleitperson vor der Abreise kennenzulernen, um Ihren Betreuungsbedarf exakt zu beschreiben und dem Begleiter die Möglichkeit zu geben, sich auf Ihre Bedürfnisse einzustellen. Während der Reise muss die Reiseassistenz tags und nachts erreichbar und in der Nähe sein.  

Reiseassistenz als Teilbetreuung 

Bei dieser Betreuungsart werden Sie Ihre Begleitperson erst am Tag der Abreise kennenlernen.

Hilfsmittel am Urlaubsort

Zahlreiche Hilfsmittel stehen Ihnen am Urlaubsort kostenfrei, kostenpflichtig oder auf Anfrage bei der Unterkunft zu Verfügung. Dazu gehören u.a. Duschhocker, Badewannenlift, Toilettenstuhl, Strandrollstuhl, Pflegebett, Sauerstoff, manuelle sowie elektrische Rollstühle, Scooter und Rollatoren etc. Es ist ratsam, vor Antritt der Reise mit Ihrem Reiseveranstalter in Kontakt zu treten und sich über die notwendigen Hilfsmittel informieren zu lassen.  

Barrierefreie Mietwagen

Sie möchten am Urlaubsort mobil sein, barrierefrei Auto fahren und Ihre Urlaubstage genießen? Dann buchen Sie über Ihren Reiseveranstalter barrierefreie Mietwagen. Alle erforderlichen Informationen zu den Mietpreisen sowie Rahmenbedingungen erfahren Sie direkt von Ihrem Reiseveranstalter.  

Hilfreiche Links zum Thema
FAQ Mobilitätseinschränkung Luftfahrt-Bundesamt
http://www.bsk-reisen.org/
ADAC Ratgeber "Selbstbestimmt unterwegs

Kontakt

Ihre Daten werden nur zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung ihrer Anfrage benutzt. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Sie haben weitere Fragen oder konnten in unserer Datenbank nichts finden? Dann rufen Sie uns an oder schreiben uns eine kurze E-Mail.

Königsteiner Str. 2
61350 Bad Homburg v. d. Höhe
06152 9794530

info@inkluviva.de
Unsere Bürozeiten
Mo-Fr 09-12 Uhr und nach Vereinbarung