Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und den bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie auf "Cookies aktivieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für diesen Zweck verwendet werden.

Service

Was ist Diabetes Mellitus?

Diabetes mellitus ist eine chronische Stoffwechselkrankheit, die durch einen dauerhaft erhöhten Blutzuckerspiegel gekennzeichnet ist. Die bekanntesten Formen sind Diabetes Typ 1 und Typ 2.

Formen von Diabetes mellitus

Diabetes Typ 1 tritt insbesondere im Kindes- und Jugendalter ein. Ein Mangel an Insulin führt dazu, dass Glukose nicht mehr in die Körperzellen aufgenommen werden kann, und der Blutzuckerspiegel steigt. Betroffene benötigen eine lebenslange Therapie mit Insulin

Diabetes Typ 2 tritt insbesondere im Erwachsenalter ein. Aufgrund einer
Insulinresistenz, ist der Zuckerspiegel im Blut erhöht.     

Ursachen für Diabetes mellitus

Diabetes-mellitus-Typ1 entsteht in der Regel aufgrund einer Autoimmunstörung, welche die Betazellen der Bauchspeicheldüse zerstört. Genetische Veranlagung und Infektionen zählen zu den wichtigsten Ursachen dieser Erkrankung.
Diabetes-mellitus-Typ2 kann vererbt werden. Zum einen Teil ist die genetische Veranlagung ein wichtiger Bestandteil dieser Störung. Zum anderen führen Übergewicht, ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel zu dieser Krankheit.  

Merkmale von Diabetes mellitus

Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2 Hauptmerkmale:

Typ 1

Typ 2

U.a.

Heißhunger
Häufiges Wasserlassen

Kraftlosigkeit/Müdigkeit 
Starker Durst
Große Urinmengen
Bauchschmerzen
Häufiger Harndrang etc.

U.a.
Schlafstörungen
Infektanfälligkeiten

Pilzerkrankungen
Juckreiz
Schlechte Wundheilung
Trockene oder juckende Haut
vermehrtes Durstgefühl
Müdigkeit
Leistungsminderung etc.

 

Diagnostik

Wenn die Kinder unter bestimmten Merkmalen von Diabetes mellitus leiden, sollten die Eltern einen Kinderarzt aufsuchen. Anhand eines Blutzuckertestes kann ermittelt werden, ob bei den Betroffenen Diabetes mellitus Typ1 oder Typ 2 vorliegt.  Entscheidend für diese Diagnose sind die Zuckerwerte im Blut. Normalerweise tritt Diabetes mellitus Typ 1 im Kinder- und Jugendalter ein. Im Gegensatz dazu ist Diabetes-mellitus-Typ2 meist im Erwachsenenalter auffällig.

Therapiemöglichkeiten / Handlungsmöglichkeiten

Menschen mit Diabetes-mellitus-Typ1 sind auf eine regelmäßige Blutzuckerkontrolle angewiesen um ihren aktuellen Zuckerspiegel im Auge zu behalten. Sie benötigen meist lebenslang eine Insulintherapie um die Blutzuckerwerte zu normalisieren.

Für Menschen mit Diabetes-mellitus-Typ2 spielen körperliche Bewegungen, gesunde Ernährung, Medikamentöse Therapie und bei Bedarf Insulintherapie eine wesentliche Rolle um die Blutzuckerwerte zu steuern.

Kontakt

Ihre Daten werden nur zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung ihrer Anfrage benutzt. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Sie haben weitere Fragen oder konnten in unserer Datenbank nichts finden? Dann rufen Sie uns an oder schreiben uns eine kurze E-Mail.

Königsteiner Str. 2
61350 Bad Homburg v. d. Höhe
06152 9794530

info@inkluviva.de
Unsere Bürozeiten
Mo-Fr 09-12 Uhr und nach Vereinbarung